Aufs Schwarze getroffen

Erwachsene legen Kleidung in schwarz ab, ggf. ist die Vorliebe für schwarz auch eine Frage des Alters. Nach meiner Meinung macht diese Nichtfarbe blass und traurig. Des nachts sind alle Katzen grau (Stäbchensehen, Zapfensehen ruht), für Abendkleidung ist das also etwas anders.

Wie soll man Schwarzes also für Kinderkleidung weiterverwenden? Eine Antwort habe ich schon gegeben: Kribbel, Krabbel – Marienkäfer verlassen ihr Winterquartier.

Eine weitere Antwort gebe ich nun: Es kommt auf die Zusammenstellung von Stoffen an, in Farbe und Muster. Was für die Zusammenstellung von Tapeten gilt, man kombiniere Organisches mit Geometrischem und dazu etwas Zurückhaltendes, farblich alles harmonisch abgestimmt, das habe ich auch hier realisiert:

schwarzerw

Cosi mit seinen dunklen Kulleraugen wird das Shirt gut tragen können. In der großen Bauchtasche lässt sich Allerlei sammeln. Sweatstoff und Nicki sind für den Übergang gut geeignet, passen also für die Jahreszeit.

Es wurde im Übrigen als schwarzer Stoff der abgelegte Nickipullover verwendet, der schon für das Marienkäfercape die Punkte hergab. Die anderen Stoffreste hatte ich noch aus abgeschlossenen Projekten.

Ein Gedanke zu “Aufs Schwarze getroffen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s