Upcycling Pullover für Töchterchen

In meinem Fundus fallen mir die farbstarken Kleidungsstücke eher auf als die gedeckteren, weil es ja schließlich um ein Upcycling für Kinder geht. So sprang mich schon lange ein Pullover von Katrin oder Hanna an – manchmal vergesse ich die Quelle -, bis mir nun wieder Zeit blieb, ihn zu verarbeiten. April und Mai sind für mich arbeitsintensive Gartenmonate, in denen sich die Lust zu werkeln und zu gestalten draußen austobt. Der sich aufdrängende Pullover in pink schaffte es nun unter Schere und Maschine. Das Konzept ist wieder einmal sehr einfach: verkleinern, so viel als möglich erhalten und aufpeppen mit Applikation.

pulloverpink1pulloverpink2

Der Pullover ist aus reiner Baumwolle, so dass er für den Sommer eine sommerlich fröhliche Applikation verträgt. Da ich fleißig bei Pinterest Applikationen sammle, fällt mir mit kleinsten Stoffrestchen immer etwas ein. Und außerdem stapeln sich Stoffrestchen in mittlerweile 5 Kramkoffern. Die Suche nach Passendem gestaltet sich immer lustvoll.

Der Pullover selbst wurde in Vorder- und Rückenteil sowie geschlossene Ärmel zerlegt. Die Schnittteile wurden von unten angelegt, Bündchen erhaltend (!). Die schon schmalen Ärmel wurden im unteren Teil verwendet, ohne sie aufzuschneiden, und am unteren Bündchen habe ich durch einen Zierstich eine Raffung hervorgerufen. Für den Halsausschnitt fand sich ein Streifen in der Bündchenkiste, in der ich Verwertbares sammle. Nachhaltigkeit verlangt Platz, den ich Gott sei Dank habe.

Manche Upcyclingstücke werden zu Lieblingsstücken, sei es, weil sie bequem sind, sei es, dass die Applikation gefällt, sei es, dass die Farben zusagen. Ich vermute, dass der neue, alte Pullover eine entsprechende Aufwertung erfährt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.