Babymantel aus Frotteehandtuch für den Strandurlaub

Nun fährt auch schon Lotta, unsere kleinste Enkelin, mit in den Urlaub an das Mittelmeer. Für Leni hatte ich zu diesem Zweck einmal einen Badeumhang genäht, siehe Badeponcho. Ein solcher Umhang aus Frottee ist praktisch, denn er nimmt Feuchtigkeit nach dem Bad auf und er wärmt dadurch schnell. Eine kühle Brise kann den Kleinen im Poncho auch nichts anhaben.

Und was das Upcycling betrifft, ein Handtuch, das zerschnitten werden darf, findet sich in den meisten Haushalten.

Ich hatte ein von der Qualität her sehr schweres Exemplar zur Verfügung. Stücke davon waren schon zu Lätzchen verarbeitet worden. Da der Stoff sehr fest und nicht mehr vollständig  und nicht dehnbar ist, habe ich mich für eine vorne mit Druckknöpfen gehaltene Variante entschieden. Die macht das An- und Ausziehen unproblematisch. Zur farblichen Auflockerung habe ich den beigen Frotteestoff mit Sommersweat kombiniert, der gleichzeitig für Bewegungsfreiheit an Armen und am Kopf sorgt. Zur Verschönerung wurde wieder einmal appliziert, diesmal entsprechend des Themas Mittelmeer mit Seepferdchen, alles Ton in Ton. Ich denke, das passt für ein Baby.

strandmäntelchen1

strandmäntelchen2

Oma wünscht also gute Erholung!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.