Upcycling: Kragen von Herrenhemd nicht wegschneiden!

cosihemdw

Der Kragen an einem Herrenhemd passt in der Größe nicht für Kinderkleidung. Es gibt Ideen, wie man das Hemd samt Kragen weiterverarbeitet, z. B.: Schürze aus Herrenhemd, siehe Pinterest. Zur Verwendung bei Kinderkleidung wird der Kragen meist verworfen: Kleidchen aus Herrenhemd, siehe Pinterest. Das liegt auch daran, dass der Kragen durch Schmutz und Reibung arg mitgenommen ist. Aber: Das obere Stück, das außen oberhalb des Umschlags liegt, ist meist tiptop. Warum also nicht weiterverwenden?

Ich habe den guten Teil oberhalb des Knicks abgeschnitten, den Kragen in der Mitte halbiert, auf die passende Länge von der Mitte her verkürzt und nach Lösen eines Teils der Steppung rechts auf rechts wieder zusammengenäht. Die Steppnaht habe ich dann wieder ergänzt. Nun kann der Kragen in den Kragensteg aufgenommen werden. Der Kragensteg muss allerdings neu gefertigt werden, weil der Kragensteg das am meisten abgenutzte Stück eines Herrenhemds ist, also ab in die Tonne.

Da dieses Hemd von Opa Dieter einen Riss im unteren Ärmel hatte, konnte der Ärmelschlitz nicht wiederverwendet werden, der Ärmel reichte aber im oberen Teil noch für einen Kinderärmel. Ansonsten bin ich verfahren wie bei Herrenhemd wird zum JungenhemdHerrenhemd wird zur Mädchenbluse, weiteres Upcycling oder Herrenhemd wird zur Mädchenbluse – Tipps zum Upcycling.

Da das Hemd für Cosi gedacht ist, habe ich auf dem oberen Rücken eine Feuerwehr appliziert. Die andersfarbig passenden Stoffreste finden sich dann noch am Kragensteg und am Ärmelschlitz.

cosihemd2w

Polohemd wird zum Polokleidchen

Es war einfacher als gedacht, und ich empfehle diese Umgestaltung – sew to new – ausdrücklich. Unter dem Motto, wer schlau ist, ist auch faul, wurde so viel als möglich erhalten, so der untere Saum, der Ärmelsaum, die Knopfleiste, der Kragen, selbst das Webband an der Krageninnenseite und der gesamte untere Teil des Shirts samt Nähten.

moewenkleidchenw

Der Kragen wurde an der Knicklinie abgeschnitten und mittig verkürzt. Mit Wabennaht wieder aneinandergefügt ist der Kragen hübsch sauber genäht. Dies wurde auch schon beim Projekt Minnie mouse lässt fröhlich aus den USA grüßen so gehalten.  Das, was noch am meisten Zeit kostete, war das Austrennen des Webbands, um es zur Versäuberung der Krageninnenseite wiederzuverwenden. Ansonsten wurde der Schulterteil wieder genauso genäht wie er war, nur eben kleiner. Um den Kragen einzunähen, habe ich die Knopfleiste oben ein wenig aufgetrennt, um sie anschließend den Kragen umschließend wieder zu vernähen.

Die Farbe des Hemds schrie förmlich nach dem Thema Meer. Deshalb habe ich als Applikation eine Möwe aufgenäht. Die Anregung dazu findet sich bei Pinterest, auf der Pinnwand zauberhafte Applikationen bei Oma näht, Pinterest.

Minnie mouse lässt fröhlich aus den USA grüßen

Es lohnt sich bei Pinterest zu stöbern. So entstehen weitere Ideen. Die Anregung kam von einem shop aus den USA, der bei Etsy anbietet. Ich habe das Ideen gebende Kleidchen auf meiner Pinnwand „Mädchenfein“ bei Pinterest veröffentlicht, der link befindet sich bei Hintergrund.

Katrin gab mir ein blau gestreiftes Polohemd zu Nähen und Upcycling. Damit war die Hauptstoffgrundlage klar und passend. Es fand sich dann noch ein Stoffrest eines einfarbig blauen Polohemds, ein rot gepunkteter Stoffrest und ein allerletztes blaues Restchen eines Sternchenstoffs, aus dem ich schon viel genäht hatte.minniew

Auf der Rückseite des Kleidchens befindet sich der Sternchenstoff, ebenso wurde er als Kragensteg verwendet.

minnierw

Was ich zum ersten Mal ausprobierte, war, den Strickkragen des blauen Polohemds und die Knopfleiste des gestreiften Polohemds weiter zu verwenden. Dem verwendeten Teil der Knopfleiste wurde entsprechend der Kindergröße ein weiteres Knopfloch hinzugefügt. Der Strickkragen wurde in der Höhe halbiert, ebenso wurde zum Halsausschnitt passend die Mitte des Strickkragens entfernt. Die beiden Teile des Kragens habe ich dann fein säuberlich mit Wabenstich wieder verbunden. Der Kragensteg ist neu genäht. Da ich Jersey verwendete, kann ich nur den Tipp geben, beide Kragenstegteile mit Bügeleinlage zu versehen, sonst wird es wirklich schwierig, so klein exakt zu arbeiten.