Westernrock aus Bettlaken – Westernlady zu Karneval

Karneval oder Fasching steht vor der Tür. Da überlegen die Kinder, und nicht nur die, was sie werden sollen. Clara hat sich in ein Westernlady-Outfit verguckt. Und da ich mich sowieso mit Röcken beschäftigte – Röcke für schmale Mädchen -, fiel es mir nicht schwer, hier behilflich zu sein.

Ein Bettlaken in puderrosa lag in meinem Fundus, mittig etwas dünn gelegen. Die Mitte habe ich also weggeschnitten und das Laken ausgebreitet. Ein Kreis mit der passenden Rocklänge für Clara war dann noch drin. Allerdings musste ich die Mitte so weit wegschneiden, dass der Umfang des mittigen Lochs größer als der Taillen- oder Hüftumfang von Clara war. Macht nichts: Zusätzliches Raffen kann den Rock auf das passende Maß bringen. Einen Bund etwas länger als der Hüftumfang habe ich dann an den nochmals gerafften Rock angenäht und zwei Tunnel für Gummiband vorgesehen. Bei der Fülle an Stoff und damit mit etwas Gewicht soll der Rock ja auch halten, also lieber zweimal Gummiband einziehen.

Damit der Countrylook entsteht, habe ich Rüschen unten angenäht. Nochmals ein Hoch auf den Rüffler – Rüffler, eine feine Sache – ohne ihn hätte es ja Stunden gedauert, die Rüschen zu fertigen. Mit dem Rüffler ging das im Nu. Die Rüsche ist vorne zweimal unterbrochen, um den Rock vorne an den Beinen hoch raffen zu können. Dazu habe ich hinterrücks ein Webband aufgenäht, eine doppelt gelegte Kordel eingezogen, diese oben festgenäht und nun den Stoff an der Kordel hochgezogen – etwas Frivolität für die Westernlady!

westernrock1

Und da es so gut lief, habe ich gleich mit einem passenden Blüschen weitergemacht. Es entstand aus einem Herrenhemd. Ich habe dieses Hemd oben im Bogen gekürzt, der Kragen und die oberen Armkugeln fielen weg. Dann habe ich vorne und hinten mit einer Längsnaht soviel Stoff weggenommen, dass die Breite auf Clara passt. Den oberen Abschluss habe ich mit einem Spitzengummi gearbeitet. Der Ziergummi findet sich am Ärmelsaum wieder. Die Ärmel des Herrenhemds habe ich einfach passend abgeschnitten und vom unteren Saum weg innwendig ein raffendes Gummiband untergenäht. Noch säumen, fertig. Dieses Upcycling hat nicht einmal eine Stunde gekostet – ratzfatz ging das.

western5

Die Rückmeldung freut mich. Clara dreht sich und dreht sich und freut sich am weit schwingenden Rock.

 

 

Ein Gedanke zu “Westernrock aus Bettlaken – Westernlady zu Karneval

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s