Nähen zu Ostern – Osterkörbchen

das schnelle Osterkörbchen
das schnelle Osterkörbchen gewendet

Ein wirklich einfaches Projekt möchte ich vorstellen: quadratisch, praktisch, leicht zu realisieren.

Man benötigt: Außen- und Innenstoff 30 cm x 30 cm, Vlies 15 cm x 15 cm und 4 Stücke 15 cm x 7,5 cm sowie 8 Bänder ca. 20 cm lang.

Materialbedarf

Schön ist, wenn der Stoff zum Projekt passt.

Stoff Hühnerhof
hier Hühnerstoff innen

Das Polstervlies habe ich mit Sprühkleber auf der linken Seite des Außenstoffs befestigt.

Vlies aufgebracht

Die Bänder, die ich zuvor mit dem Bändchenfasser herstellte, kommen zwischen Außen- und Innenstoff. Sie sitzen jeweils an den Ecken des vliesfreien Stoffstücks.

Bänder positionieren

Dann werden Außen- und Innenstoff rechts auf rechts zusammengesteckt und bis auf eine Wendeöffnung zusammengenäht.

Stofflagen zusammenführen

Dann wird gewendet. Die Wendeöffnung kann man in einem schließen, indem man rundherum die Außenkante knappkantig absteppt.

Steppnaht
quadratischer Boden abgesteppt

Danach wird der quadratische Boden abgesteppt. Jetzt nur noch die Bänder zurren und binden

Ecken binden

… fertig!

quadratisches Osterkörbchen oder Frühstückskörbchen

Das Körbchen ist insofern praktisch, als es sich nach Lösen der Schleifen platt liegend im Wäschefach aufbewahren lässt. Waschbar ist es auch. Und man kann es wenden, mal die eine oder die andere Seite innen!

Im Shop biete ich entsprechende Stoffpakete – fertig geschnitten mit schon genähten Bändern – an.

Noch einmal zusammengefasst:

Wenn es Dir gefällt, bitte pinit!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.