Feine, fröhliche Kleidchen – Weniger ist manchmal mehr!

Wie geht es uns in einem Stoffgeschäft, wenn wir an den Auslagen mit Kinderstoffen stehen? Ich jedenfalls fliege sofort auf schöne Muster und Motivstoffe und möchte gleich ganz viel einkaufen. Wenn ich dann aber die Fundstücke auf dem Arm habe, um sie zur Kasse zu tragen, fällt mir schon auf, dass es allzu bunt werden wird, was ich da mit mir trage. Also noch einmal zurück. Ich erinnere mich dann an die Regel, die ich irgendwann einmal las: 2/3 uni oder zurückhaltend gedeckt, 1/3 gemustert. Also führt mich der Weg zurück zu den Basisstoffen, die ich auswähle, indem ich den Motivstoff daran halte.

Man kann natürlich auch Buntes mit Buntem kombinieren. Die Anmutung der Kleidungsstückchen wird dann extrem fröhlich und erinnert mich an Pippi Langstrumpf. Das kann beabsichtigt sein. Für die Stoffresteverwertung oder das Upcycling ist das im Übrigen auch ganz prima. Man kann es mögen.

Ich verfolge aber üblicherweise einen anderen Weg: feine, fröhliche Kleidchen! Was ich so mag, kannst du auf meiner Sammlung bei Pinterest erkunden.

kleidminttaschen

Stell dir den Stoff der aufgesetzten Taschen im Ganzen als Kleid vor. Dann ist das einzelne Motiv kein Highlight mehr. Gerade bei den schwelgenden Motiven von Lillestoff rate ich zur Zurückhaltung.

 

Das Hängerchen wurde aus einem Herrenhemd, das mir wegen der Farbe ins Auge sprang, gefertigt. Ich weiß nicht, warum es weggegeben wurde. Mit 60% Leinen war es wahrscheinlich zu oft beim Bügeln. Jedenfalls war es super verarbeitet. Alle Innennähte waren eingeschlagen und noch einmal abgesteppt. Das habe ich im Hängerchen ebenso gemacht. Auch innen alles propper! Was das Bügeln angeht: Ich stelle mir das Kleidchen für den heißen Sommer vor, der Leinenknautsch passt dann gut, er erinnert mich an Meeresbrise. Mit der Größe 104 passt das Kleidchen Leni im Sommer.

Die weiteren Kleidchen sind nach demselben Schema aus neuen Stoffen gefertigt: also immer uni mit gemustert kombiniert oder aber mit Applikation. Den Schnitt des Hängerchens habe ich selbst entwickelt: vorne und hinten eine Falte, schräg ausgestellt, Hals- und Armausschnitt mit Schrägband gefasst, Knopfleiste im Rücken, runde Taschen, die gemustert sind. Das wiederholt sich und ich finde, das Motto fein, fröhlich ist dabei getroffen. Weitere Beispiele bei Dawanda oder über meine Seite Nähen für dich im Menü.

Größe 86, Cord und Baumwollstoff:

 

Größe 104, gepunkteter Jeansstoff mit Baumwollstoff kombiniert:

 

Größe 86/92, Cord und Baumwolle:

 

Größe 86/92, Cord und Baumwolle:

 

2 Gedanken zu “Feine, fröhliche Kleidchen – Weniger ist manchmal mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s