Kleid für kleine Kölnerin

koelnkleidchenw

Nicht nur zu Karneval, sondern immerzu sind Mutter und Kind überzeugte Kölnerinnen. Deshalb der Wunsch nach einer Applikation Dom, dem ich gerne nachkomme.

Ein abgelegter enger Unterziehpulli lieferte den unteren Ärmel- und Rockteil, dabei wurden die Säume erhalten. Die roten Stoffreste kamen aus der Verarbeitung eines roten T-Shirts, das schon für einen Kinderpullover wiederverwendet wurde. Die Taschen wurden innen mit einem weißen Stoff, den ein Herrenhemd (von Papa) hergab, gefüttert. Sie gehen rund bis ins Rückteil – viel Platz zum Sammeln. Nur der Streifenstoff ist neu. Also haben wir abermals weitgehend: sew to new. Im übrigen liefert das Kleidchen ein weiteres Beispiel für die Verwendung von schwarzen Stoffen, deren Brauchbarkeit für Kinderkleidung ich eigentlich als problematisch erachte, siehe aber auch: Aufs Schwarze getroffen.