einfacher Mundschutz aus Herrenoberhemd

Es geht um einen einfachen Mundschutz, besser als gar nichts in Zeiten von Corona. Er bietet einen gewissen Schutz, keine absolute Sicherheit. Die Handhabung ist auch zu beachten, siehe unten.

Ein Herrenoberhemd habe ich deshalb gewählt, weil ich als Upcyclingfan viele Exemplare in meinem Fundus liegen habe. Wo soll man auch derzeit Stoffe kaufen gehen?! Außerdem bestehen die Oberhemden meist aus qualitativ hochwertiger, fester, dichter Baumwolle. Das erleichtert das Nähen und die spätere Desinfektion. Baumwollfasern saugen Tröpfchen weg, und mit ihnen sollen ja die Viren daherkommen. Deshalb ist Baumwolle im Übrigen ein typischer Stoff für verschwitzte Sommer.

IMG_4137

IMG_4142

Der Mundschutz wird aus einem doppelt gelegten Stück Stoff hergestellt. Dieses sollte ungefähr 18 x 36 cm groß sein. Das Oberhemd bietet in der Vorderseite zwei solche Abschnitte unterhalb der Brusttasche. Auch die Ärmel können dafür aufgeschnitten werden. Insgesamt lassen sich so mindestens vier Schutztücher aus einem Herrenhemd herstellen. Der Rücken des Hemds dient dazu, Stoffstreifen, Schrägstreifen, für die Einfassung und die Bänder zu liefern. Da das Rückenstück lang genug ist, müssen für die Bänder dann keine Stücke zusammengesetzt werden.

IMG_4140

Das Stoffstück wird zunächst gefaltet, so dass eine Doppellage mit 18 x 18 entsteht. Diese doppelte Lage erhält nun drei kleine Falten parallel zum Umschlag, pi mal Daumen 0,7 cm breit. Am besten man steckt die Falten seitlich fest und bügelt.

IMG_4143

In den Umschlag der beiden Stofflagen schiebt man nun ein Stück Draht, ca. 14 cm lang. Der dient dazu, dass der Mundschutz eng an die Nase gepresst angelegt werden kann. Ich habe ihn mit breitem Zickzackstich dicht am Umschlag fixiert. Ebenso habe ich die Falten per Geradstich fixiert.

IMG_4146

Nun zur Einfassung: Ich bin glückliche Besitzerin eines Bändchenfassers. Wer darüber nicht verfügt, kann mit fertigem oder selbst hergestelltem Schrägband weiterarbeiten. Der Umschlag und die gegenüberliegende Kante werden nun eingefasst. Bei mir dienten dazu die Stoffstreifen, die ich aus dem Rücken des Hemds heraus geschnitten habe.

Die Bänder, die dem Mundschutz hinten am Kopf befestigen, habe ich ebenso aus diesen Streifen mit dem Bändchenfasser gearbeitet. Das geht wie im Fluge. Erst ein Stück Band, dann den Mundschutz zwischengefasst, dann wieder ein Stück Band. Linke und rechte Seite werden so in gleicher Weise fertig gestellt.

Das Ergebnis:

IMG_4148

Wir gehören als Oma und Opa zur Risikogruppe. Bisher werden wir mit Essen und Lebensmitteln versorgt. Sollte sich dennoch einmal ergeben, dass wir unter Leute müssen, sind wir nun zusätzlich zum Abstand halten vorbereitet.

Zur Handhabung: Tröpfchen mit Viren könnten sich auf der Außenfläche des Mundschutzes niederlassen. Deshalb sollte man beim Ausziehen die Front nicht anfassen. In jedem Falle sowieso zu Hause die Hände waschen, ehe man sich vielleicht unbeabsichtigt ins Gesicht fasst. Wie wird dann der Mundschutz behandelt? Waschen bei 60°C geht bei Baumwolle und wird empfohlen, ebenso ein „Backen“ bei 80°C im Umluftbackofen.

Kein offizieller Hinweis: Ich denke ein heißes Dampfbügeleisen tut es aber auch. Ich denke ebenfalls als naturwissenschaftlich gebildete Person, dass, wenn man den Mundschutz einige Zeit der prallen Sonne aussetzt, alles „platt“ sein müsste.

Bleibt gesund und habt Freude beim Nähen!

neues Schürzenset im Sortiment

Es machen Stoffgeschäfte auf lokaler Ebene leider dicht. Es liegt halt am online-Handel.

So war ich in der Lage, Stoffballen aufzukaufen, und zwar einen mit Dekorationsware, der sich für meine robusten Schürzen eignet, diesmal mit der Hauptfarbe mint. Ich dachte mir, man könne das schön mit lila-rot kombinieren und natürlich mit Stoffen derselben Farbe heller oder dunkler.

Dieses Angebot ist dabei heraus gekommen:

IMG_3939

Detail Törtchen

Schürzenset in mint

Schürze für Mutter

Die Schürzen habe ich in meinem Shop hinzugefügt, Kategorie Mutter und Kind.

Weihnachtsbäckerei beginnt bald!

Weihnachtsplätzchen werden jetzt schon in den Geschäften angeboten. Aber es geht doch nichts über das eigene Backen, insbesondere dann, wenn es mit den Kindern oder Enkeln gemeinsam angegangen wird. Schönste Küchenstunden stehen uns bevor. Um die Weihnachtsdosen zu füllen, bleibt noch ein wenig Zeit, die Plätzchen sollten ja schließlich ihren frischen Buttergeschmack nicht verlieren. Dennoch kann man sich ja jetzt schon darauf freuen und schon einmal überlegen, welche Plätzchen dieses Jahr im Programm aufgenommen werden. Bei mir sind es in jedem Fall Baseler Leckerli, die niemals fehlen dürfen, weil sie so weihnachtlich aromatisch sind. Der Teig ist langwierig mit Ruhezeiten und ziemlich klebrig.

Und damit sind wir beim Nähthema, denn die Weihnachtsbäckerei verlangt Schürzen.

Letztes Jahr ist mir dazu etwas eingefallen, nämlich Schürzen für Mutter und Kind mit Lebkuchenmännern. Sie wurden so gut nachgefragt, dass ich sie erneut nähe. Hinzu kam, dass ich passenden, festeren Stoff aufkaufte, derweil leider ein Geschäft in Lindlar mit u.a. schönen Stoffen im Sortiment aufgeben musste.

Und so sehen die diesjährigen Schürzen aus:

weckmann1

weckmann2

weckmann3

Sie sind in meinem Shop erhältlich.

Kinderstoff „Garden Party“ eingetroffen

Schöne Stoffe sind manchmal unwiderstehlich für mich. Damit bin ich sicher nicht alleine. So konnte ich bei dem Angebot für den Stoff „Garden Party“ nicht widerstehen. Das gesamte Sortiment unter diesem Titel beinhaltet starke Kinderstoffe mit Waldtieren, die eine Party feiern. Man kann in den Szenerien versinken, einfach wunderschön ausgedacht und umgesetzt.

Für meine Zwecke kam aber nur der eher zurückhaltende Stoff mit gleichmäßigem Muster infrage, denn ich stelle ihn mir vor für meine stoffbezogenen Kleiderbügel und für genähte Kleinigkeiten als Geschenk für Babies und Kinder, ebenso für Mädchenkleider.

genähte Geschenkestoffbezogene Kleiderbügel

Man kann bei dem Stöffchen geradezu von einem Suchbild sprechen. Wie viele verschiedene Tierchen verstecken sich wohl in den Ranken?

Stoff "Garden Party"

Zunächst einmal habe ich den Stoff genommen, um damit Kinderkleiderbügel zu beziehen.

gardenparty2

Ich biete sie in meinem shop Mädchenfein an, ebenso findet ihr dort ein Stoffpaket für Ideen, deren Umsetzung auf einen solchen Stoff warteten.

Demnächst werde ich weitere Projekte mit diesem Stoff vorstellen, denn der Stoff beflügelt die Nählust.

Boho Schulterbeutel – diesmal für Mutter

Sie waren mir aufgefallen, die bunten Beutel. Indem Plastikbeutel vermieden werden, sind eigene Beutel wieder gefragt. Und wer näht, kann individuelle Beutel selbst herstellen und gestalten, statt mit angepriesenen Taschen Reklame zu laufen.

Was sollte ein solcher Beutel für Einkäufe und Besorgungen können?

  • groß und geräumig sollte er sein
  • einiges an Gewicht sollte er packen
  • bequem sollte es zugehen
  • schön und individuell sollte er gestaltet sein

Fangen wir hinten an: Entsprechend dem attraktiven Boho-Stil kommen schön bunte Stoffe infrage. Wenn der Beutel über der Schulter getragen wird, sind die Hände frei! Du suchst den Autoschlüssel, kein Problem. Du steckst den Chip in den Einkaufswagen, kein Problem. Du schiebst die Kleine im Kinderwagen, kein Problem. Für die Stabilität sollte der Stoff besonders fest sein. Wenn dies der bunte Stoff  nicht hergibt, sollte der Partnerstoff fest und robust sein. Außerdem hilft, dass die Beutel doppelt gearbeitet sind.

Anleitungen findest du zuhauf bei Pinterest. Nach einem ersten Versuch mit zahlreichen Überlegungen, bist du fit, um einen eigenen, individuellen Beutel zu nähen. Ich habe verschiedene Anleitungen kombiniert und das ist heraus gekommen:

hobobag

Demo-Stoffmuster kombiniert

boho6

boho7

Upcycling Hippierock und gefärbtes Bettlaken

schöner Stoff Desert Blooms mit schwarzem Leinen

Diesen Beutel gibt es in meinem Shop Mädchenfein. Und heute Morgen ist mir eingefallen, dass ich dazu noch einen kleineren nähen werde, damit Mutter und Töchterchen gemeinsam einkaufen können.

Upcycling Herrenhemd – Was alles geht!

Herrenhemden werden meist entsorgt, weil der Kragensteg von innen nicht mehr schön ist. Entweder er ist verschlissen oder aber so verschmutzt, das selbst Vorbehandlungen mit Waschpasten nichts mehr bringen. Bei meinem Mann kommt hinzu, dass durch Aufstützen am Schreibtisch der Ellenbogen Risse abbekommt. Bei dunkleren Sommerhemden kann es sein, dass die Farbe verschossen ist. Wenn diese Sommerbleiche zu weit fortgeschritten ist, geht nichts mehr. Aber ansonsten ist Vieles möglich, wie ich euch zeigen werde.

Übergewichtige Männer schaut man im Übrigen unter Upcycling-Gedanken positiver an. Deren Hemden sind nicht tailliert, so dass ein Auftrennen der Abnäher nicht nötig wird. Außerdem steht bei großen Größen mehr Stoff zum „Spielen“ zur Verfügung.

Ich zeige dir durch Skizzen, was in den einzelnen Beispielen verwendet wurde. Wie aufgehübscht wurde und was im Detail zu beachten war, findest du jeweils im Link darunter. Es gibt etwas zu Jungenhemden, zu Mädchenblusen, zu Mädchenkleidern in verschiedenen Schnitten, zu Turnbeutel, zu Taschen und Utensilos, zu Babysachen usw..

Upcycling zu Jungenhemden:

Beispiel 1: Der Kragen des Hemds wurde ganz verworfen, ein neuer Stehkragen wurde genäht, zusätzlicher neuer Stoff wurde verwendet.

Jungenhemd1

hemdcurdw

Zu den Details findest du hier mehr …

Beispiel 2: Hier wurde der Kragen in den guten Anteilen mit verwendet. Schmückendes findet sich als Applikation auf dem Rücken und andersfarbige Stoffstückchen setzen an Ärmel und Kragen Akzente.

Jungenhemd2

cosihemdw

Zu den Details findest du hier mehr …

Upcycling zu Mädchenblusen:

Dazu kannst du die Skizzen zu den Jungenhemden entsprechend anschauen.

Beispiel 1: Wie im oberen Beispiel wurde für die Bluse auch ein Teil des Kragens verwendet.

mädchenblusew

Für die Details kannst du hier nachlesen, mehr …

In diesem Beispiel 2 wurde ein neuer Stehkragen genäht.

lenihemdw

Für die Details kannst du hier nachlesen, mehr …

Beispiel 3: Ein Schnitt erhält das Hemd einschließlich der angenähten Ärmel. Es entsteht eine gekrauste Bluse.

Mädchenbluse3

western5

Details zum flotten Blusenkonzept findest du unter Westernrock aus Bettlaken – Westernlady zu Karneval

Das Konzept ist bei Hemden, die groß genug sind, und bei Mädchen, die noch klein genug sind, ebenso gut für ein Kleidchen zu verwenden, indem die gesamte Länge des Herrenhemds genutzt wird.

Upcycling zu Mädchenkleidern:

Beispiel 1: Ein Hängerchen entsteht vollständig aus dem Hemd. Wirklich wenig Arbeit!

hängerchen

kleidminth

Rückseite aus Vorderseite

 

kleidmintv

Vorderseite aus Rückseite

Für die Details zur Anfertigung siehe Feine, fröhliche Kleidchen – Weniger ist manchmal mehr!

Beispiel 2: Das Hemd wird fast vollständig verwendet, aber ein schmückender Stoff generiert eine Passe sowie Kragen und Manschetten.

sonntagskleid

bubiw

Die genauere Beschreibung findet sich unter: Bubikragen! – feinstes Sonntagskleidchen

Beispiel 3: Auch das weitere Kleidchen funktioniert nach diesem Prinzip. In der oberen Passen wurden schmückende Stoffe verwendet. Die Knopfleiste eines Herrenhemds befindet sich diesmal vorne, ein anderes Hemd lieferte Rockteil und Ärmel.

sternkleid

Der zugehörige Artikel beschreibt, wie du es dir mit den Ärmeln ganz einfach machen kannst: Upcycling: Ärmel nicht aufschneiden!

Beispiel 4: Das Herrenhemd liefert die Kleidchenpasse einschließlich der Knopfleiste. Ein anderer oder neuer Stoff gesellt sich dazu.

Passe1

flügelärmelhintenflügelärmaelvorne

Näheres zu diesem Projekt findest du unter Upcycling: Knopfleiste verwenden

Beispiel 4: Die „Passe“ wird länger geschnitten und es wird ein Tellerrock angenäht. Manchmal reicht der Reststoff des Hemds zusammengesetzt für den Rock.

kaiert3

Die Idee kam, weil ich einen schönen Grundschnitt fand: Schönen Grundschnitt gefunden!

Upcycling zu Utensilos, Taschen und Beuteln aller Art:

Die Stoffstücke eines Herrenhemds sind so groß, dass sich aus Rechteckstücken Taschen und Beutel jeder Art schneidern lassen. Schön ist, wenn du die Brusttasche des Herrenhemds nutzt, statt sie abzutrennen.

beutel1

Ein wie ich finde gelungenes Beispiel ist der Turnbeutel für Cosi. Die Brusttasche befindet sich im Innenfutter des Beutels, das Äußere ist vollständig aus Herrenhemden entstanden.

turnbeutelw

Das Projekt ist beschrieben unter: Turnbeutel

Upcycling zu Babysachen:

Herrenhemden geben die Kleinigkeiten für ein Baby allemal her. Knistertücher, Wickeltaschen, Lätzchen, Schnullerbänder, Spielsachen, für diese Projekte findest du immer ein Stück Stoff aus einem Herrenhemd. Schön ist, wenn man noch sieht, dass es mal ein Herrenhemd war.

latzfliege

Upcycling zu Schrägstreifen:

schrägband

Insbesondere der breite Rücken der Herrenhemden eignet sich, um daraus Schrägband herzustellen. Die Materialien sind doch meist nicht zu dick, dass gerade diese glatte, dünne wie stabile Stoffqualität hervorragend Schrägband abgibt. Und so lässt sich allerlei einfassen.

stifterolle1

Upcycling zu Schürzen und Kissenbezügen:

In meinem Pinterest-Ordner habe ich weitere Ideen gesammelt, aber noch nicht erprobt. Die Quellenangaben finden sich dort.

 

 

Ehe du also das nächste Mal ein Herrenhemd entsorgst, so denke ich, wirst du zögern und überlegen, ob du nicht noch etwas daraus nähen könntest.

Wenn du weitere Ideen hast, nutze gerne das Kommentarfeld mit Link und rege andere Näherinnen damit an.

Viel Freude beim Überlegen und Nähen!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kleine genähte Geschenke

Wer viel näht wie ich, hat schnell die Idee, etwas Genähtes zu verschenken.

Und es gibt einen riesigen Vorteil. Die Geschenke werden sozusagen mit eingewebter Liebe hergestellt. Sie geraten immer individuell, einzigartig und persönlich. Das geht schon los bei der Farbwahl. Einige aufmerksame Beobachtungen zum Beschenkten führen zu einer Vorstellung über dessen Farbvorlieben. Womit ist der Beschenkte beschäftigt, was interessiert ihn, was könnte ihn überraschen, sind weitere Fragen.

Will man shoppend durch die Stadt etwas Passendes finden, ist man schnell entmutigt, so geht es jedenfalls mir. Massenware, Einheitsbrei, überteuerter Schnickschnack, eher also Notgeschenke sind dann zu finden. Selbst auf den kürzlich besuchten Weihnachtsmärkten bietet sich das immer gleiche Bild.

Ich möchte also einige Vorschläge unterbreiten, was recht einfach zu realisieren ist.

Rollen für Stifte, aber nicht nur dafür

stifterolle1

stifterolle2

Du benötigst einen Außenstoff, einen Innenstoff und den Stoff für die Stiftefächer. Die beiden ersten werden in gleicher Größe zugeschnitten, für die Stiftefächer reicht ein weniger breites Stück. Dieses ist nach innen umzuschlagen, ehe in gleichen Abständen die Fächer per Längsnaht unterteilt werden. Günstig war der Streifenstoff des rechten Beispiels. Ich musste hier nicht abmessen, sondern konnte Streifen abzählen und hatte durch die Linien gleich die Gerade vorgegeben. Zum Schluss habe ich die Ecken abgerundet, um besser mit den einfassenden Schrägstreifen durchnähen zu können. Es gibt Anleitungen, die noch zusätzlich vorschlagen, einen kleinen, gefalteten Stoffstreifen gegenüber den Stiften mitzunähen, um das Herausfallen der Stifte zu vermeiden. Und dann wird es individuell: Curd und Leni sind in dem Alter, wo gelernt wird, wie man eine Schleife bindet. Deshalb habe ich auf Klettverschluss oder Gummizug und Knopf verzichtet und stattdessen ein Band angenäht. Natürlich ist das rechte Beispiel mit den Autos für Curd und das linke Beispiel mit den Hippos für Leni.

Eine solche Rolle, ggf. mit anderen Maßen, ist geeignet für

  • Besteck
  • Uhren
  • Stricknadeln
  • Häkelnadeln
  • Werkzeug
  • etc.

Tafel to go

tafel3w

Die wird vom Prinzip her ähnlich genäht wie die Rollen. Die Beschreibung findet sich weiter vorne: Tafel to go

Utensilos

Ja, die kann man immer gebrauchen und sie lassen sich farblich und größenmäßig zum Zweck und zur Person passend nähen.

utensilo

Diese Variante hatte ich schon zu Weihnachten sozusagen in Massen produziert: genähte Weihnachtsgeschenke

Wie die Größe und die Form anzupassen ist, habe ich beschrieben, denn Schnitte sind nicht unbedingt nötig, nur ein wenig Kopfrechnen: Schnitt für Utensilo selbst herstellen

Topflappen

Hier ist Vorsicht geboten. Topflappen werden unter Umständen assoziiert mit „Heim und Herd“. Ich käme also niemals auf die Idee, meinen Schwiegertöchtern Topflappen zu schenken. Es gibt aber viele Menschen, die hobbymäßig kochend engagiert sind. Kennt man deren Küche, lässt sich eine Farbwahl ableiten. Für einen selbst ergibt sich der Vorteil, dass Stoffreste, selbst kleinste, ihre Verwendung finden.

Weiter vorne, findest du Beispiele und Anleitung: Adventsgeschenke aus Stoffresten

Täschchen

Die kann Frau immer wieder gebrauchen, als Schminktäschchen, Täschchen für Hygieneartikel, als Geldbörse etc..

tascheomaw

Dieses Exemplar habe ich für mich selbst genäht und es leistet gute Dienste. Wie es geht, steht hier: Täschchen, Täschchen

Schlüsselanhänger

Julia, meine Probenäherin, schlug mir zum Thema kleine genähte Geschenke Schlüsselanhänger vor, die einen Lippenstift aufnehmen können: bei Funkelfaden

Ansonsten finden sich zahlreiche Beispiele bei Pinterest

Hier muss man sich allerdings häufig die metallene Ausstattung besorgen, damit ein Schlüssel nicht verloren geht.

Lesezeichen

Das ist etwas wirklich Kleines, das im Nu genäht ist. Trotz Bildschirm und cloud soll es ja immer noch Bücher geben, die als papierne Ausgabe geliebt werden. Die Buchmessen zeugen davon. Für alle Leseratten also die Vorschläge bei Pinterest

usw., usw.

Füllt gerne das Kommentarfeld mit weiteren Vorschlägen und Verweisen. Dann können Leser surfend fündig werden.

Frohe Weihnachten!

IMG_0418 Kopie

Allen Besucherinnen und Besuchern meiner Seite wünsche ich frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

Ich freue mich auf neue Nähideen im kommenden Jahr und wäre glücklich, wenn ihr die Nähleidenschaft mit mir teilen könntet.

Lasst es euch über die Feiertage gut gehen!

PS: Was ich noch zu Weihnachten nähte, folgt demnächst.

Törtchenprinzessinnen – Schürzenset für Mutter und Töchterchen

Eine Anfrage brachte mich auf eine Idee. Während das Schürzenset zur Weihnachtsbäckerei für die Weihnachtszeit gedacht ist, will doch so manch einer ein Schürzenset, das ganzjährig einsetzbar ist, natürlich auch für die Weihnachtsbäckerei geeignet, darüber hinaus aber für alle Backfreuden von Geburtstag bis Party gedacht. Die kältere Jahreszeit puscht die häuslich schönen Aktivitäten und da kommt ein außergewöhnliches Schürzenset gerade richtig, insbesondere wenn das Töchterchen so groß geworden ist, dass die Kleine schon mitmachen kann.

törtchen1.jpg

törtchen2

törtchen3

Diesmal habe ich die Schürzen teils gesäumt und teils eingefasst. Die Einfassung geht in die Bänder Richtung Hals und Rücken über, ist aber an den Übergangsstellen noch einmal verstärkt worden. Den Stoff konnte ich hier in Lindlar bei coming home erwerben, er ist fest und auch zu Dekorationszwecken geeignet. Die Applikation war durchaus aufwendig, weil die einzelnen Etagen festzunähen waren. Ich denke aber, der Aufwand hat sich gelohnt. Zudem macht eine Applikation aus Baumwollstoffen im Unterschied zu Plots heiße Wäschen, die bei Schürzen wahrscheinlich notwendig werden, ohne Schaden zu nehmen mit.

Inzwischen habe ich wegen der Nachfrage drei weitere Schürzensets genäht, eins in weinrot mit Teekanne und eins wie zuvor mit Streifen und einem Törtchen, das dritte in taupe mit Törtchenparade. Die Törtchen geraten wegen der Verwendung von Stoffresten immer ein wenig anders.

schürze3

schürze2

törtchenparade

Schürzensets dieser Art biete ich in meinem shop an: https://sewtonew.blog/product/schuerzenset-toertchenprizessinnen-fuer-mutter-und-kind/

Törtchen- und Kochverliebte würden sich über ein solches Geschenk freuen!

Neu sind dann Schürzensets für das Gärtnern:

landschürzen

vogelmotiv

Adventsgeschenke aus Stoffresten

Du nähst sehr viel? Du weißt nicht wohin mit den überquellenden Stoffrestekisten?

Da ich alle Schnipsel aufbewahre, weil sie ja vielleicht noch für die ein oder andere Applikation taugen könnten oder weil sie zumindest Puppenkleider noch ergeben, weiß ich jetzt bald nicht mehr, wohin mit den Stoffresten. Aber es lassen sich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, nachdem mir dank der Anregung bei Pinterest eine Idee kam.

Was ist also entstanden?

blatt1.jpg

Topflappen in Blattform! Topflappen kann man gerade zur Weihnachtsbäckerei doch gut gebrauchen, heiße Bleche sind eine Gefahrenquelle. Und wer will schon zu Weihnachten verpflastert herumlaufen.

Ausgegangen wird von Stoffstreifen, die versetzt aneinander genäht werden. Es kommt sich nicht genau mit den Stoffbreiten und -längen, insgesamt sollte eine Blattform später herauszuschneiden sein. Es werden etwa 6-7 Streifen aneinander gefügt. Fadenlauf und Muster können ebenso vernachlässigt werden. Ich denke aber, man sollte in einer Farbfamilie bleiben.

Es versteht sich von selbst, dass nur hitzebeständige Baumwolle infrage kommt.

blatprozess2

Die beiden Stücke für links und rechts werden in der Mitte zusammengenäht. Eine zuvor aus Papier ausgeschnittene Blattform wird aufgelegt und größere Überstände werden schon einmal abgeschnitten, die stören das weitere Nähen. Schließlich wird ein passendes Stück Füllvlies untergelegt und für die Rückseite ein größerer Stoffrest. Alles wird – noch nicht in Form gebracht – aufeinandergesteckt. Dabei ist darauf zu achten, dass auch die Rückseite stramm sitzt und keine Falten bildet.

blattprozess1

Nun werden alle Nähte zwischen den Streifen von oben, alle Stofflagen fassend, sorgsam abgesteppt, beginnend mit der Längsnaht in der Mitte. Dann wird die Blattform rundherum mit Zickzack „gezeichnet“. Nun kann man sauber entlang der Zickzacknaht  das „Blatt“ ausschneiden. Mit dem Bändchenfasser und Schrägband aus Stoffresten habe ich anschließend rundherum den Topflappen abgefasst. Dabei habe ich unten begonnen und oben am „Blatt“ eine Schlaufe zum Aufhängen in einem Zug mitgenäht. Unten muss das Bändchen zum Schluss umgeschlagen festgenäht werden.

Meine Stoffrestekisten sind ein wenig, allerdings nur ein wenig, leerer geworden, und Beschenkte werden sich hoffentlich freuen.

blatt9.jpg

blatt8.jpg

blatt7

blatt6

blatt5

 

blatt4

blatt3

blatt2