romantische Kleiderbügel in pink mit Rosen

Ein romantischer Stoff fiel mir ins Auge. Es ist ein hochwertiger Quiltstoff von Tilda mit der Bezeichnung Mary Pink. Da ich mit Stoff bezogene Kleiderbügel im shop anbiete und auch eine Anleitung mit dem Titel „hübsch aufhängen“ schrieb, wie Kleiderbügel mit Stoff bezogen werden können, ergänze ich nun mit diesen romantischen Exemplaren. Ich stelle sie mir vor in einer weiblich geprägten Wohnung oder eben einem Damenzimmer. „Hübsch aufhängen“, das hebt jedes Kleidungsstück und jeden Kleiderhaken. Die Kleiderbügel machen sich schön an einer Garderobe. Sie sind auch geeignet, um empfindliche Kleidung wie z.B. Strickwaren aufzuhängen. Nichts drückt durch, nichts rutscht, es entstehen keine Beulen mehr. Wenn Kleidung präsentiert werden soll, hebt der passende Bügel die Anmutung. Außerdem machen die Bügel das Aufhängen leise, nichts klappert im Schrank. Als Geschenk eignen sich die Bügel natürlich auch, beispielsweise zum Einzug.

Fotoanleitung Paspel

Mein Schnittmuster für den Schonbezug Maxi Cosi wird dann besonders schön umgesetzt, wenn die Durchlässe für die Gurte und für die Öffnungen zum Verstellen von Paspeln gerahmt werden. Dazu hat aber so manche Nähanfängerin noch keine rechte Vorstellung und keine Näherfahrung. Deshalb ergänze ich die Beiträge zu Schonbezug für den Maxi Cosi um eine Fotoanleitung.

Öffnung wurde mit Trickmarker eingezeichnet

Die Öffnung wurde angezeichnet. Die Streifen für die Paspel sind 3 cm länger als die Öffnung und 3 cm breit. Günstig ist, wenn sie aus Webware bestehen.

Die Streifen der Paspel werden mittig links auf links gefaltet und sie werden mit der offenen Kante an die Mittellinie des Durchlasses auf der Oberseite des Stoffs angelegt, dann mit einer mittigen Naht auf dem Jersey festgenäht bis jeweils 1,5 cm vor dem Ende des Streifens.

Streifen umrahmen auf der Oberseite die angezeichnete Öffnung

Beim Wenden des Stoffs siehst du nun zwei parallele Nähte.

Einschneiden

Auf der Rückseite: In der Mitte wird nun längs aufgeschnitten bis jeweils 1,5 cm vor dem Ende der Nähte. Dann wird jeweils in die Ecke bis zur Naht geschnitten, ohne die Paspel mit zu treffen.

Einschlagen, Wenden der Paspel

Die Streifen werden auf die Rückseite sozusagen nach innen gezogen, gewendet.

Abschluss links und rechts

Jetzt ist es ein wenig schwierig und es muss genau genäht werden: Das Enddreieck des Jerseys wird an die Paspel genäht. Dabei liegt der Stoff des Jerseydreiecks mit der Rückseite oben und darunter liegen die Paspelüberstände. Das Nähgut wird ansonsten von der zu nähenden Stelle weggehalten, damit man schön von Nahtende zu Nahtende der parallelen Nähte trifft.

Endergebnis von der Oberseite aus gesehen

Nun ist es vollbracht!

Ich hoffe, die Anleitung erleichtert dein Projekt und bringt Nähanfängerinnen voran. Die Anleitung lässt sich übertragen auf Paspelknopflöcher und auf Paspeltaschen. Davor braucht man anschließend auch keinen Respekt mehr haben.

Viel Freude beim Nähen!

Angeblich war es die Neugier …

Was es damit auf sich hat, später …

Zunächst einmal geht es nicht um Nähen und Upcycling für die Enkelkinder, sondern um mein Gartenhobby. Dennoch denke ich an die Enkelkinder, die neugierig werden könnten auf die Geschichte, an die ich angesichts der neuen Idee für den Garten dachte. Aber nun zuerst zum Garten. Mein Garten steht unter dem Motto „Blütenpracht im Bergischen“. Und die Umsetzung dieses Mottos ist und war angesichts des schweren Lehmbodens, angesichts von Verlust von Mutterboden bei der Bauphase, angesichts der Winterfröste und angesichts des Regenreichtums der Region mit Schneckenplagen eine wahre Herausforderung. Nicht umsonst wird hier Milchwirtschaft und Forstwirtschaft betrieben. Für Gemüse oder Getreide gibt es nur schlechte Voraussetzungen. Ich habe es aber geschafft. Rosen sind zwar erst spät mit einer Drainage in den Garten gezogen, Stauden, die Boden und Klima aushalten, sind aber vielfältig vorhanden, und ich ziehe sie auch selbst aus Samen an. Vor Arbeit, auch körperlich anstrengender, darf man angesichts der Verhältnisse keine Bange haben.

Nun gib es ein Schatten- und Abhangstück zum Kellerausgang, das nur schwer zur Blüte zu bringen ist . Bergenien und Lungenkraut im zeitigen Frühjahr und Digitalis grandiflora etwas später bringen ein wenig Farbe. Ansonsten dominiert halt Farn, das hier sehr gut wächst und Arbeit am Hang erspart.

Manche moderne Gärten mögen Grün und flächig einheitliches Grün, ich finde das ein wenig öde. So habe ich nun über die Situation an dieser schattigen Stelle nachgedacht. Was geht hier Fröhliches und Frisches? Ich dachte zunächst an lustige Gartenzwerge, vielleicht historische Exemplare. Im Internet wurde ich dann in ähnlicher Weise fündig. Franka von https://www.facebook.com/tierischgutekeramik/ habe ich über Facebook kontaktiert, nachdem ich ihre Produkte bei Etsy sah. Man muss ja nicht die gewinnsuchenden Konzerne an der Selbstausbeutung der handwerklich Tätigen beteiligen! Die Abwicklung hat super geklappt und ich bin glücklich mit den Produkten.

So wurde der schattige Farnbereich fröhlich und es gibt ja diese Geschichte: Wie schön wäre es, wenn die Heinzelmännchen von Köln mir zuweilen ein wenig Gartenarbeit abnähmen! In der Kindheit haben mich die Verbfolgen der Sage fasziniert und zum Aufsagen animiert:

„Da kamen bei Nacht, eh‘ man es gedacht, die Männlein und schwärmten und klappten und lärmten und rupften und zupften und hüpften und trabten und putzten und schabten und eh ein Faulpelz noch erwacht, war all‘ sein Tagewerk bereits gemacht!“

„sie sägten und stachen und hieben und brachen, berappten und kappten, visierten wie Falken und setzten die Balken.“

„da schnitten und rückten und nähten und stickten und fassten und passten und strichen und guckten und zupften und ruckten“

usw.

Aber leider ging es nicht gut: „O weh! nun sind sie alle fort, und keines ist mehr hier am Ort!“

Angeblich war es die Neugier von des Schneiders Weib, die sie vertrieb. Als Kind habe ich das so hingenommen. Heutzutage finde ich die Geschichte bedenklich. Nicht nur Eva im Paradies „versaute“ die Zustände, wieder mal eine Frau wird verantwortlich gemacht für den Verlust quasi paradiesischer Zustände. Und auch noch Neugier war die Ursache! Ich hoffe, die Enkelkinder sind neugierig, wenn sie um die Ecke des Hangs kommen.

Was soll denn das? Ich werde die Geschichte von den Heinzelmännchen ansprechen. Ich hoffe, dass sie die Verbfolgen auch so mögen, und werde verraten, dass die Männlein auch in Frangenberg verschwunden sind, nur ihre Mützchen haben sie da gelassen. Die dienen jetzt als Insektenhotel und die Arbeit bleibt allein der Gärtnerin.

Nähen und Garten – Upcycling Herrenhemd

In einer Hauptsichtachse meines Gartens steht ein schönes Häuschen, in dem es sich am heißen Nachmittag schattig oder bei Regen trocken gut verweilen lässt.

Die Bank ist allerdings etwas hart und ein Kissen wäre schön.

Als nun mein Mann ein Hemd, das zu eng geworden war, dem Fundus „Zum Zerschneiden“ übergab, mir die Farbe für das blaßgrün gestrichene Häuschen gefiel und ich mich an ein altes dazu passendes Seidentuch erinnerte, war die Idee geboren.

Die Knopfleiste des Hemds verwendet ich als Verschluss für den Kissenbezug. Das war schon ganz einfach!!! Da die Hemdtasche verhinderte, dass ich eine Seite ganz aus der Front nehmen konnte, habe ich auf der einen Seite einen Streifen des Tuchs hinzugefügt. Die andere Seite stammt aus der Mitte des Tuchs. Ich finde die Kombination von schlichtem Karo und geblümt wunderschön.

Zu meinen Ausführungen, was alles aus Herrenhemden entstehen kann, ist dieses Beispiel hinzu zu fügen. Es gibt zahlreiche Varianten, wie Kissenbezüge verschlossen werden. Dies, so denke ich, ist ein nachahmenswertes Beispiel, weil Wiederverwendung tatsächlich jede Menge Arbeit erspart.

Nun kann man sich noch fragen: Wozu die Schlaufe?

Eine streunende Katze, meist mit Zecken im Fell, schläft gerne auf unserer Bank des Häuschens. Das schöne Kissen finde ich für sie zu schade. Nun kann ich es dank Schlaufe am Fenster aufhängen, wenn ich nicht dort bin.

Eine weitere Verschönerung des Häuschens brachte ich neulich an. Ein aus mit Flechten besetzten Aststückchen gefertigter Kranz ziert den Giebel.

Mein Lieblingsplätzchen!

Der Rücken des Hemds ist noch vorhanden, ebenso Stücke aus dem verwendeten Tuch. So wird es demnächst ein zweites Kissen geben. Tête à tête im Häuschen …

Kinderwagentasche II

Mit meinem neuen Schnittmuster habe ich noch zwei weitere Taschen genäht, die ich vorstellen möchte. So sieht man noch einmal die Details des Konzepts, das ich schon beschrieb: https://sewtonew.blog/2021/01/02/schnittmuster-zu-grosser-einkaufstasche-als-kinderwagentasche/

Das Schnittmuster befindet sich im shop.

Upcycling: gefärbtes Bettlaken und Dekostoff

Den festen, sogar leinenartigen Stoff von Bettlaken habe ich schon einmal wegen seiner Festigkeit für Taschen verwendet: https://sewtonew.blog/2019/08/18/boho-schulterbeutel-diesmal-fuer-mutter/

Lasche zurückgeklappt
Lasche mit Druckknopf
Schultertasche
Gurte hervorgeholt
Gurte sind innen angenäht
Tasche innen pink
unten gerundet
Schultertasche an der Schneiderpuppe
grünes Exemplar aus Kinder-Dekostoff
Lasche innen einfarbig
Tasche mit Druckknopf gesichert
Gurte innen befestigt
Gurte hervorgeholt
wenn nicht am Kinderwagen, Schultertasche zum Einkaufen
viel Platz im Inneren
langer Schulterhenkel

Wenn Dir meine Überlegungen und die Beutel gefallen, bitte pinnen:

Schnittmuster zu großer Einkaufstasche als Kinderwagentasche

Als Oma lernt man über die Kinder und die Enkelkinder immer noch dazu. Ich wusste nicht, dass es extra Kinderwagentaschen gibt. Ich erinnere mich, dass Einkäufe in die Ablage unter dem Kinderwagen kamen. Ich erinnere mich auch daran, dass das ziemliches Kramen im Bücken war, wohlmöglich schon mit Kind auf der Hüfte. Wie gut, wenn das nicht mehr nötig ist!

Katrin bat mich mehrfach, ihr Exemplar zu flicken. Die Einkäufe waren wohl zu schwer für das leichte Polyestermaterial, genäht auch noch mit großen Stichen. Eigentlich unmöglich, ein solch leichtes Material für den Transport von Einkäufen anzubieten! Ich gab mein Bestes, um das ansonsten praktische Stück zu retten, bis dann gar nicht mehr ging und ich ihr eine Upcyclingtasche orientiert am vorhandenen Exemplar neu nähte. Ich verwendete Jeans als Ausgangsmaterial.

Damit begann ein Gedankenprozess zu einer solchen Tasche und deren Optimierung als Kinderwagentasche mit gleichzeitiger Funktion als Einkaufstasche. Ich informierte mich natürlich auch über Pinterest.

Was sollte eine solch selbstgenähte Kinderwagentasche ausmachen?

  • Leicht zu nähen sollte sie sein!

Wer hat schon als junge Mutter mit Baby Zeit und Muße, Kompliziertes zu realisieren! Reißverschlüsse einnähen gelingt mit einiger Erfahrung leicht, aber vielleicht ist ein solches Element verzichtbar. Wie wäre es also mit Kamsnaps oder anderen einschlagbaren Druckknöpfen, um ein wenig Sicherheit zu garantieren? Stoffe unterscheiden sich. Sie können zu dick oder aber zu „flutschig“ sein. Wie wäre es also mit stabiler Baumwolle, die sich nicht verzieht und die leicht zu nähen ist?

  • Robust sollte sie sein!

Bei der Wahl der Baumwolle fällt leichtes Material aus. Wie wäre es also mit Stoffen aus dem Bereich der Dekorationsware oder mit Stoffen, die für Schürzen empfohlen werden? Dann habe ich im Netz Exemplare gefunden, bei denen der Henkel der Tasche mit einem Druckknopf am Kinderwagen befestigt werden soll. Wie soll das halten? Wie wäre es also mit der Alternative Gurtband und Steckschnalle, die unkompliziertes Klicken garantiert? Wie die oder der Henkel befestigt wird, hat ebenso Einfluß. Wie wäre es also, wenn es zwischen Henkel und Tasche gar keinen Bruch gibt, sondern das Ganze ineinander übergeht und die Zugkraft im nicht unterbrochenen Stoff gut geleitet wird?

  • Groß genug soll sie sein!

Ein bindendes Maß für die Tasche ist der Abstand der beiden Kinderwagenholme. Für diese ungefähr 38 Zentimeter findet man längliche Exemplare entlang der vorderen Querstange. Wie wäre es aber damit, dieses Maß ins Quadrat zu setzen? Wie wäre es weiter, eine zusätzliche Tasche unterzubringen? Und wie wäre es, wenn sich die große, bepackte Tasche als Schultertasche bequem tragen ließe, derweil das Kind im Einkaufswagen gefahren wird?

  • Ansprechend sollte sie sein!

Das hat einerseits mit dem Stoff zu tun – und hier ist die Auswahl sozusagen unendlich -, andererseits aber auch mit der Form. Wie wäre es also, das Quadrat ein wenig zu runden, um eine gefällige Form zu erhalten, und die weiteren Elemente systematisch daran anzupassen?

Diese Überlegungen sind eingeflossen und haben folgendes, wie ich denke robustes, praktisches, leicht zu realisierendes und schönes Ergebnis:

Tasche, die sich über der Schulter tragen lässt
Gurte innen, innen passender Unistoff
Gurte hervorgeholt
mit aufgesetzter Tasche und Lasche
hängend an Holmen

Über das Schnittmuster habe ich lange nachgedacht und es war jede Menge Tüftelei. Aber ich bin mit dem Ergebnis ausgesprochen zufrieden und froh. Das Nähen war nach den vielen Überlegungen dann eher einfach. Mit der Anleitung habe ich mir im Nähprozess dann noch einmal wirklich Mühe gegeben, um eine Anleitung zu schreiben, die auch für Nähanfängerinnen gut verständlich ist, sozusagen eine detaillierte Schritt für Schritt Anleitung bebildert mit zahlreichen Fotos. Dabei bin ich insbesondere auf die Arbeiten eingegangen, bei denen es kniffelig wird und wo ggf. Fehler passieren können. Dass ich in meinem früheren Leben Lehrerin war, hat sicher dabei geholfen.

Anleitung und Schnitt gebe ich in meinen shop, ebenso dieses hübsche Exemplar mit Waldszenerie für jemand, der diesen Stil mag und nicht selber nähen möchte.

Chiffon nähen – Anleitung und Tipps

Für meine Enkeltöchter nähte ich Weihnachtskleidchen mit einem Überwurf aus Chiffon. Es sollte festlich werden. Dabei lernte ich dazu und machte Erfahrungen, die ich nunmehr zusammenfasse.

Was ist Chiffon?

Chiffon ist ein leichtes, hauchzartes, fließendes, federweiches, aber auch empfindliches Material. Es eignet sich für leichte Kleidung mit flatterndem sowie romantischem Charakter und insbesondere wegen der Transparenz für Festkleidung. Besteht Chiffon aus Seide, werden daraus teure Abendroben gefertigt. Preiswerter ist die Polyestervariante, die aber in den Eigenschaften bzw. den hier interessierend Näheigenschaften vergleichbar ist.

Was ist beim Verarbeiten von Chiffon zu beachten?

Chiffon zu verarbeiten, verlangt wirklich Respekt bzw. Näherfahrung. Husch, husch, geht hier gar nichts.

Das beginnt schon beim Zuschneiden.

Tipp 1:

Den Stoff auf der Schneidermatte ordentlich ausrichten, die Webkante entlang einer Linie. Den Schnitt entsprechend Fadenlauf auflegen, ohne dass der Stoff verrutscht, und den Schnitt mittig gründlich mit Gewichten fixieren. Den Schnitt besser nicht mit Nadeln fixieren, das hinterlässt ggf. Löcher. Vor dem Zuschneiden die Ränder des Schnitts leicht anheben und mit nicht permanenten Sprühkleber besprühen. Dann den Schnitt aufdrücken, so verrutscht beim Schneiden nichts mehr. Zum Ausschneiden einen Rollschneider verwenden oder aber die Schere mit kleinen Schnitten führen.

Wie überträgt man Nahtlinien?

Tipp 2:

Kopierpapier und Rädeln eignet sich bei Chiffon nicht, zu groß ist die Gefahr, den Stoff zu verletzen. Da bleibt nur, mit großen Stichen, mit kontrastreichem Garn und feinster Nadel, die eine unverletzte Spitze besitzt, die Linien zu kopieren.

Wie wird das Nähen vorbereitet?

Tipp 3:

Was zusammen genäht werden soll, wird normalerweise zuvor gesteckt. Bei Chiffon besteht aber die Gefahr, damit Löcher zu hinterlassen. Normalerweise stecke ich quer zur Nahtlinie und nähe auch über die Nadeln hinweg. Das geht bei Chiffon gar nicht. Was möglich ist, ist ein Vorstecken in Längsrichtung im Bereich der Nahtzugabe. Dann näht man schrittweise und entfernt die Nadel kurz bevor man die Stelle erreicht. Plastikklammern finde ich wegen des Gewichts auf leichtem Stoff zu schwer und unhandlich.

Mit welchen Nähmaschine, mit welchem Garn und welcher Nadel wird genäht?

Tipp 4:

Chiffon lässt sich z.T. mit der Overlock, ansonsten mit der normalen Nähmaschine nähen. Für beide Nutzungen gilt: Die feinsten Nadeln, Stärke 70 oder kleiner, sind geeignet. Entsprechendes gilt für das Garn. Man sollte feinste, hochwertige Garne verwenden. Es wird Stickgarn für die Nähmaschine empfohlen. Ich nahm hochwertigen Allesnäher.

Welche Stiche sind geeignet?

Tipp 5:

Unabhängig von der gewünschten Stichart gilt, dass zuvor Nähproben absolut sinnvoll bzw. unerlässlich sind. Ich musste sowohl bei Geradstich als auch bei Zickzackstich und Oberlocknaht die normalen Einstellungen extrem verändern. Bei der Nähmaschine musste ich die Fadenspannung extrem lockern, damit sich der Stoff nicht kräuselte. Bei der Overlock musste ich ebenfalls auf maximale Dehnung einstellen, um kein gekraustes Ergebnis zu erhalten. Es gibt den Ratschlag, Seidenpapier mitlaufen zu lassen, damit Ober- und Unterstoff in gleicher Weise gepackt werden.

Wie geht das mit dem Versäubern?

Tipp 6:

Zickzacknaht, die noch zurück geschnitten werden muss

Mit der Oberlock lässt sich das bewerkstelligen, entweder gleichzeitig mit dem Zusammenfügen von Ober- und Unterstoff, oder aber bei den überstehenden Nahtzugaben. Eine Zickzacknaht nahe der Verbindungsnaht ist ebenso zielführend. Dann wird anschließend die überstehende Nahtzugabe entlang der Zickzacknaht sauber abgeschnitten. Schön ist eine kleine Kappnaht. Dann ist die Naht von beiden Seiten – außen wie innen – sehr schön und perfekt.

Sollte Handarbeit stattfinden?

Tipp 7:

An Kanten wie dem Halsausschnitt oder dem Saum sollte besonders fein gearbeitet werden. Das bekommt man mit der Nähmaschine nicht hin, so sehr man sich auch Zeit nimmt und Mühe macht! Deshalb sollte hier mit der Hand gearbeitet werden. Zu feinstem Rollieren gibt es detaillierte Anleitungen:

https://stoffe.ch/de/naehen/rollieren-von-seide

https://www.burdastyle.de/naehtipp-rollsaum-naehen

Dann habe ich noch ein Video gefunden, das zeigt, wie man mit einem Hilfsmittel sehr feine Säume nähen kann: https://youtu.be/-6XDlG4b6EU

Was ist mit Bügeln der Nähte und des Genähten?

Tipp 8:

Polyesterchiffon verträgt keinen Dampf! Man bügelt also ohne Dampf und bei geringer Temperatur wie man es auch bei Seide tun würde. Ein zwischengelegtes Seidenpapier kann das Bügeln noch sicherer machen.

Wie wird gewaschen?

Polyesterchiffon kann im Schongang der Waschmaschine gereinigt werden.

Ich wünsche viel Erfolg, wenn ihr euch traut. Ich empfehle ruhige Stunden für ein solches Projekt.

Wenn diese Tipps weitergeholfen haben, „gefällt mir“ nicht vergessen. Danke!

einfacher Mundschutz aus Herrenoberhemd

Es geht um einen einfachen Mundschutz, besser als gar nichts in Zeiten von Corona. Er bietet einen gewissen Schutz, keine absolute Sicherheit. Die Handhabung ist auch zu beachten, siehe unten.

Ein Herrenoberhemd habe ich deshalb gewählt, weil ich als Upcyclingfan viele Exemplare in meinem Fundus liegen habe. Wo soll man auch derzeit Stoffe kaufen gehen?! Außerdem bestehen die Oberhemden meist aus qualitativ hochwertiger, fester, dichter Baumwolle. Das erleichtert das Nähen und die spätere Desinfektion. Baumwollfasern saugen Tröpfchen weg, und mit ihnen sollen ja die Viren daherkommen. Deshalb ist Baumwolle im Übrigen ein typischer Stoff für verschwitzte Sommer.

IMG_4137

IMG_4142

Der Mundschutz wird aus einem doppelt gelegten Stück Stoff hergestellt. Dieses sollte ungefähr 18 x 36 cm groß sein. Das Oberhemd bietet in der Vorderseite zwei solche Abschnitte unterhalb der Brusttasche. Auch die Ärmel können dafür aufgeschnitten werden. Insgesamt lassen sich so mindestens vier Schutztücher aus einem Herrenhemd herstellen. Der Rücken des Hemds dient dazu, Stoffstreifen, Schrägstreifen, für die Einfassung und die Bänder zu liefern. Da das Rückenstück lang genug ist, müssen für die Bänder dann keine Stücke zusammengesetzt werden.

IMG_4140

Das Stoffstück wird zunächst gefaltet, so dass eine Doppellage mit 18 x 18 entsteht. Diese doppelte Lage erhält nun drei kleine Falten parallel zum Umschlag, pi mal Daumen 0,7 cm breit. Am besten man steckt die Falten seitlich fest und bügelt.

IMG_4143

In den Umschlag der beiden Stofflagen schiebt man nun ein Stück Draht, ca. 14 cm lang. Der dient dazu, dass der Mundschutz eng an die Nase gepresst angelegt werden kann. Ich habe ihn mit breitem Zickzackstich dicht am Umschlag fixiert. Ebenso habe ich die Falten per Geradstich fixiert.

IMG_4146

Nun zur Einfassung: Ich bin glückliche Besitzerin eines Bändchenfassers. Wer darüber nicht verfügt, kann mit fertigem oder selbst hergestelltem Schrägband weiterarbeiten. Der Umschlag und die gegenüberliegende Kante werden nun eingefasst. Bei mir dienten dazu die Stoffstreifen, die ich aus dem Rücken des Hemds heraus geschnitten habe.

Die Bänder, die dem Mundschutz hinten am Kopf befestigen, habe ich ebenso aus diesen Streifen mit dem Bändchenfasser gearbeitet. Das geht wie im Fluge. Erst ein Stück Band, dann den Mundschutz zwischengefasst, dann wieder ein Stück Band. Linke und rechte Seite werden so in gleicher Weise fertig gestellt.

Das Ergebnis:

IMG_4148

Wir gehören als Oma und Opa zur Risikogruppe. Bisher werden wir mit Essen und Lebensmitteln versorgt. Sollte sich dennoch einmal ergeben, dass wir unter Leute müssen, sind wir nun zusätzlich zum Abstand halten vorbereitet.

Zur Handhabung: Tröpfchen mit Viren könnten sich auf der Außenfläche des Mundschutzes niederlassen. Deshalb sollte man beim Ausziehen die Front nicht anfassen. In jedem Falle sowieso zu Hause die Hände waschen, ehe man sich vielleicht unbeabsichtigt ins Gesicht fasst. Wie wird dann der Mundschutz behandelt? Waschen bei 60°C geht bei Baumwolle und wird empfohlen, ebenso ein „Backen“ bei 80°C im Umluftbackofen.

Kein offizieller Hinweis: Ich denke ein heißes Dampfbügeleisen tut es aber auch. Ich denke ebenfalls als naturwissenschaftlich gebildete Person, dass, wenn man den Mundschutz einige Zeit der prallen Sonne aussetzt, alles „platt“ sein müsste.

Bleibt gesund und habt Freude beim Nähen!

Kleiderbügel für Kinder, neues Set im Sortiment

Ein Besinnen auf die eigenen vier Wände – im Jahresverlauf im Frühjahr oder Herbst – führt zu neuen Überlegungen und Planungen zur Renovierung oder Verschönerung, damit man sich eben wohl fühlt. Auch der Kleiderschrank oder die Garderobe kommen ins Visier.  Deshalb mein Hinweis, wie Kleiderbügel mit schönen Stoffen bezogen werden. Sie sind dann eine Zierde für alle Einrichtungen, die den Landhausstil präferieren. Dazu habe ich schon einmal eine ausführliche Anleitung gegeben: Anleitung aus 2017. Sie ist auch für Nähanfängerinnen geeignet.

Nun sind neue Exemplare für diejenigen entstanden, die nicht selber nähen möchten. Sie sind in meinem Shop erhältlich, ebenso größere Exemplare für Erwachsene.

bügelbeige2

bügelbeige3

neues Schürzenset im Sortiment

Es machen Stoffgeschäfte auf lokaler Ebene leider dicht. Es liegt halt am online-Handel.

So war ich in der Lage, Stoffballen aufzukaufen, und zwar einen mit Dekorationsware, der sich für meine robusten Schürzen eignet, diesmal mit der Hauptfarbe mint. Ich dachte mir, man könne das schön mit lila-rot kombinieren und natürlich mit Stoffen derselben Farbe heller oder dunkler.

Dieses Angebot ist dabei heraus gekommen:

IMG_3939

Detail Törtchen

Schürzenset in mint

Schürze für Mutter

Die Schürzen habe ich in meinem Shop hinzugefügt, Kategorie Mutter und Kind.