Boho Schulterbeutel – diesmal für Mutter

Sie waren mir aufgefallen, die bunten Beutel. Indem Plastikbeutel vermieden werden, sind eigene Beutel wieder gefragt. Und wer näht, kann individuelle Beutel selbst herstellen und gestalten, statt mit angepriesenen Taschen Reklame zu laufen.

Was sollte ein solcher Beutel für Einkäufe und Besorgungen können?

  • groß und geräumig sollte er sein
  • einiges an Gewicht sollte er packen
  • bequem sollte es zugehen
  • schön und individuell sollte er gestaltet sein

Fangen wir hinten an: Entsprechend dem attraktiven Boho-Stil kommen schön bunte Stoffe infrage. Wenn der Beutel über der Schulter getragen wird, sind die Hände frei! Du suchst den Autoschlüssel, kein Problem. Du steckst den Chip in den Einkaufswagen, kein Problem. Du schiebst die Kleine im Kinderwagen, kein Problem. Für die Stabilität sollte der Stoff besonders fest sein. Wenn dies der bunte Stoff  nicht hergibt, sollte der Partnerstoff fest und robust sein. Außerdem hilft, dass die Beutel doppelt gearbeitet sind.

Anleitungen findest du zuhauf bei Pinterest. Nach einem ersten Versuch mit zahlreichen Überlegungen, bist du fit, um einen eigenen, individuellen Beutel zu nähen. Ich habe verschiedene Anleitungen kombiniert und das ist heraus gekommen:

hobobag

Demo-Stoffmuster kombiniert

boho6

boho7

Upcycling Hippierock und gefärbtes Bettlaken

schöner Stoff Desert Blooms mit schwarzem Leinen

Diesen Beutel gibt es in meinem Shop Mädchenfein. Und heute Morgen ist mir eingefallen, dass ich dazu noch einen kleineren nähen werde, damit Mutter und Töchterchen gemeinsam einkaufen können.

Welche Kleinigkeit schenkt man zur Geburt?

12_KlapperstorchDiese Frage stellt sich derzeit des öfteren. Im Freundeskreis von Katrin hat der Klapperstorch reichlich Besuch abgestattet. Zwei Kinder wurden im Dezember geboren, zwei werden für den Januar erwartet und bis zum Sommer werden es weitere vier sein. Alle wollen bedacht sein – also acht Geschenke. Wie gut, wenn einer nähen kann und Zeit hat.

Als Kleinigkeiten für die Freundinnen kommen beispielsweise Lätzchen, Sabberlätzchen, Schnuffeltücher, Knistertücher, Stofftierchen, Utensilos, Mützchen, Täschchen oder eben Windeltäschchen infrage. Ich schaute bei den Stoffresten nach. So habe ich mich für Windeltäschchen entschieden. Eine tolle Anleitung gibt es bei Kaethe. Sie liefert Maße oder gleich das Schnittmuster, ebenso eine Anleitung, die keine Frage offen lässt. Wenn man dann einmal eine Tasche genäht hat, geht es beim nächsten Mal ratzfatz. Wieder etwas gelernt!

für Frida: pink, Tupfen, Sternchen, Blümchen, mit Applikation

für einen Jungen: blau-orange mit Autos

für ein Mädchen: rosa, Blümchen, Streifen, Motive, mit Reißverschluss

für Mädchen oder Jungen, mit „Hippos“

für Mädchen oder Jungen, mit Elefanten und in grau-lila

für Leona in pink

Wer richtig gezählt hat, weiß, dass ich noch nicht fertig bin, zwei Exemplare fehlen noch. Vielleicht erfahre ich später etwas zu den Farbvorlieben der Mütter und zum Geschlecht der weiteren Kinder. Dann kann ich die beiden fehlenden Exemplare passender fertigen oder eben noch andere, falls das Design der vorhandenen Exemplare nicht zu den zu Beschenkenden passt.

Ein weiteres Exemplar biete ich derzeit bei Dawanda an.

 

Beutel – relativ flottes Projekt

An einem Beutel, der mit Notwendigem befüllt – Spielsachen, Obst, Trinkflasche etc. – für Spaziergänge zum nahe gelegenen Spielplatz benutzt wird, waren die Bändel an einer Seite abgerissen. Dem Wunsch zu flicken bin ich nicht nachgekommen. Wirklich Verschliessenes sollte man entsorgen, auch wenn es sich um einen Beutel handelte, der viel Spielplatzsand gesehen hat und sehen würde.

Also neu!

beutel

Mit den Erfahrungen Turnbeutel ging es schnell von der Hand. Diesmal in der Größe 45 x 35 cm für Muttern. Der untere Teil war ehemals ein Bein einer Jeans in taupe. Der untere Saum war der Innensaum der Hose. Darüber befindet sich ein Stoff von Hannas Rock, ebenso verwendet bei der Applikation. Die Applikation ist ein vierblättriges Kleeblatt. Ich wünsche damit Glück, das derzeit besonders benötigt wird. Die Taschen von Hannas Rock sind innen und außen weiterverwendet worden. Die Schnur vom alten Beutel wurde gewaschen und wiederverwendet. Der Schnurdurchzug stammt von einem festen Kissenbezug – Hannas Nachbarin bedachte mich. Die Filzverzierung, Stanzstücke aus Filz, nahm ich mit, als ich mir neue Filzpantoffel kaufte. Ein ganzer Beutel wartet noch auf weitere Verwendung. Innen wurde ein Tischläufer in beige von Hanna verarbeitet, ein fester Baumwollstoff gibt dem Ganzen so Formstabilität. Hanna muss den Beutel unbedingt sehen, innen und außen. Sie wird erstaunt sein, was sie dort wiedererkennt.

So ist festzuhalten: keine Kosten, eine Stunde Arbeit, fertig ist der neue Beutel! Das Flicken des alten hätte, da ich innwendig hätte auftrennen müssen, fast ebenso lange gedauert. So ist es aber doch viel schöner. Die Farbe passt zur Verwendung im Spielplatzsand, taupe ist unempfindlich und der untere Jeansteil zudem robust.

Schnitt für Utensilo selbst herstellen

Über feebooks zum Nähen von Utensilos ärgere ich mich nicht. Danke den vielen lieben Menschen, die ihr know how kostenfrei zur Verfügung stellen! Was mich aber wundert sind Schnitte, die gegen Bezahlung angeboten werden, selbst für Utensilos mit quadratischem oder rechteckigem Boden. Das muss doch nicht sein! Denn es ist so einfach, sich selbst zu helfen:

Es gilt die allgemeine Formel angegeben in cm (wer Mathe nicht mag, bitte gleich beim Beispiel weiterlesen):

Stoffbedarf: 2 x ((gewünschte Breite + 2 + gewünschte Tiefe) x (wünschte Höhe + 2 + 1/2 gewünschte Tiefe)) und für den Futterstoff noch einmal genauso 2 x ((gewünschte Breite + 2 + gewünschte Tiefe) x (gewünschte Höhe + 2 + 1/2 gewünschte Tiefe)).

Eckeneinschnitte: 1/2 Tiefe x 1/2 Tiefe

Wie soll das gehen? Hier erkläre ich das Ganze noch einmal am Beispiel.

Sehen wir einmal den Boden eines quadratischen Utensilos an:

Utensiloboden

Wenn man nun den vorderen Stoffteil gedanklich abtrennt und aufklappt, sieht das so aus:

Utensilo2

Man benötigt also für ein Utensilo mit 10 x 10 cm Bodenfläche 22 cm breiten Stoff. Die Höhe kann variieren, je nachdem wie hoch das Utensilo werden soll. Zur gewünschten Höhe muss man nur oben und unten je einen Zentimeter Nahtzugabe zuschneiden, gemessen ab den eingeschnittenen Ecken (hier schwarz). Wenn mein Utensilo einschließlich Umschlag also 25 cm hoch werden soll, benötige ich eine Höhe von 25 cm + 2 cm + 5 cm = 32 cm.

Diese Stück Stoff mit 22 cm x 32 cm benötige ich 4 mal, wenn das Utensilo gefüttert wird. Alle 4 Stücke werden gleich zugeschnitten, nämlich 22 cm x 32 cm mit unten rechts und links je einem Eckeneinschnitt mit 5 cm Kantenlänge.

Utensilo mit rechteckiger Grundfläche:

Nehmen wir einmal eine Breite von 15 cm an und eine Tiefe von 12 cm, sowie eine Höhe von 25 cm. Dann ergibt sich:

Stoffbreite: 15 cm + 2 cm + 6 cm + 6 cm = 29 cm

Eckeneinschnitte: 6 cm x 6 cm

Höhe: 25 cm + 2 cm + 6 cm = 33 cm

 

Wie es dann weitergeht mit dem Nähen wird in zahlreichen Blogs beschrieben z. B. hier

Man kann sich also jedes beliebige Maß vorstellen und den Schnitt selbst erstellen. Ich hoffe ich habe dazu beigetragen, dass man es schafft.

Ich selbst backe jedes Jahr zu Weihnachten für zahlreiche liebe Menschen Plätzchen. Jedes Jahr packe ich sie anders ein. Diesmal gibt es Stoff-Utensilos als Verpackung. Wenn ich fertig damit bin, werde ich die Behältnisse präsentieren. Bis dahin eine stressfreie Vorweihnachtszeit!

 

Upcycling Tasche – diesmal für Mutter

Beim Shoppen in der Stadt oder aber beim Surfen im Internet stößt Frau bisweilen auf neue Ideen. So kam der Wunsch zustande, ich möge eine Tasche nach dem Vorbild Chobe nähen. Die Anleitung erhielt ich über diesen Link und setzte mich mit dem Projekt auseinander. So habe ich gleichzeitig allgemein gelernt, wie man Taschen herstellt, denn die Anleitung lässt sich auf viele Varianten in Material, Design und Größe übertragen. Insofern: wieder etwas gelernt! Meinen Ehrgeiz, aus dem Upcycling-Fundus so viel als möglich zu verwenden, konnte ich befriedigen. Ein bunter Wickelrock mit verschiedenen Mustern und mit einer doppelten Außentasche, eine alte Lederjacke und diverse Reststücke abgelegter Jeans reichten aus. Die schon vorhandenen Taschen machten es mir leicht. Voilà:

Chobe als Ganzes:

Upcyclingtasche1

Detail Innenleben:

Upcyclingtasche2

Detail Rückseite:

Upcyclingtasche3

Gegenüber der Anleitung habe ich die Tasche als Umhängetasche gearbeitet. Das scheint mir angesichts des Formats günstiger. Wo ich noch keine Erfahrung habe: Reicht die Stabilität des Leders für den Riemen aus? Das wird sich zeigen. Falls nicht, kann man den Riemen doppelt arbeiten oder ein anderes Material verwenden. Dann arbeite ich eben noch etwas nach und bin anschließend schlauer.

Ich hoffe, Hanna wird zufrieden sein und die Tasche häufig nutzen.

Clara geht schon alleine einkaufen, jetzt mit eigenem Portemonnaie

Fast-Schulkinder dürfen schon einmal alleine zum Bäcker gehen und einkaufen. Das verriet mir Clara. Ebenso, dass sie gerne ein eigenes Portmonnaie hätte. Voilá:

portemonai1w

portemonai2w

So erprobte ich zwei Schnitte und Anleitungen aus dem Internet, links sog. clutch, rechts Minigeldbörse. Beides funktionierte prima, die Anleitungen waren überaus klar und einfach. Zur clutch habe ich ein Band lose eingefügt. So kann man das Behältnis auch als Mini-Umhängetäschchen verwenden.

Katrin wird links ihr Nickytuch wiedererkennen, inwendig ist Gregors Herrentaschentuch verarbeitet, rechts außen befindet sich der Stoff von Katrins Short -schon verwendet bei tippy toes – Oma lernt dazu -, innwendig wurde ein Stoffrestchen von Omas Bluse und ein neues Stöffchen, das in seiner Gänze noch auf eine Verarbeitung wartet, verwendet. Wieder einmal echtes Upcycling. Wenn Omas Zeit haben, kann man sich die Altkleidersäcke sparen. Und im Übrigen kämen die Fasern nach chemischen Verfahren, nach langen Schiffsreisen und nach Ausbeutung in Billiglohnländern sowieso als „Neufasern“ auf die ein oder andere Weise zurück. Diese Wege habe ich abgekürzt.

Laufrädchen jetzt mit Lenkstangentasche

Leni ist schon fit mit dem Laufrädchen. Damit nicht Muttern alles bei den Ausflügen schleppen muss, bekommt Leni eine Lenkstangentasche.

lenkstangentasche1w

lenkstange2w

lenkradtasche3w

Der Schnitt stammt aus „Kindertaschen nähen“, ISBN 978-3-86355-501-6 – Ausleihe aus der Stadtbücherei Köln. Statt mit Klettband habe ich allerdings, anders als in der Anleitung vorgegeben, die Henkel mit Snaps versehen. Außerden habe ich eine herzförmige Außentasche aufgenäht.

Der Stoff ist zumindest außen abwaschbar und regenfest, da es sich um ein Restchen aus dem Projekt Softshelljacke – soll es doch ruhig regnen! handelt. Die Tasche ist dick mit Volumenvlies gefüttert, das hat sicher auch noch Vorteile, sollte einmal unvorsichtig geradelt werden.

Jetzt muss ich nur noch beraten werden, womit die Tasche als Präsentchen zu füllen wäre. Was wird üblicherweise zu Fahrradausflügen eingepackt? Dinkelkekse? Oma und Leni wären Gummibärchen sicher lieber?!

 

Täschchen, Täschchen

In den Nähblogs sehe ich so oft, dass Behältnisse aller Art genäht werden. Da ich für die nächste Reise noch eine kleine Kulturtasche benötige, habe ich eine Anleitung aus vier Stücken gefunden. Zudem lag bei geschenkten Stoffresten ein Muster, das für Kinder wahrlich ungeeignet ist, aber Oma liebt Erdfarben und Florales.

tascheomaw

Da ich Reißverschlüsse abgelegter Hosen austrenne und verwahre, fand sich ein passender Verschluss. Den Stoff musste ich nicht mit Bügeleinlage verstärken, da er selbst recht fest ist.

Die Anleitung erwies sich als überaus brauchbar und das Projekt ging leicht von der Hand.

Aus diesem Grund machte ich gleich weiter und erprobte eine weitere Anleitung aus zwei Teilen Stoff bei Funkelfaden.

So entstand für Petra, die petrol mag, aus Stoffresten ein weiteres Täschchen, das ich mit Füllvlies aufpolsterte. Katrin kann sich sicher erinnern, welchen Ursprung der braune Stoffrest hat. Was alles zu neuen Ehren kommt, ist wirklich lustig! Kosmetika oder eine Windel etc. für Cilly passen hinein.

taschecw

Gut in Übung fertigte ich dann noch ein ungefüttertes Täschchen aus Softshell für Leni oder Katrin. Die Stoffquelle findet sich unter Softshelljacke – soll es doch ruhig regnen!

tascheleniw

Die Erkenntnisse, die ich heute beim Nähen gewann, lassen sich sicher auf andere Behältnisgrößen und -varianten übertragen – und es ging leicht. Liebe Schwiegertöchter, bitte also Wünsche anmelden! Stoffreste sind genug vorhanden.